Playoff-Final NLA Herren
Tischtennis

Playoff-Final NLA Herren

Playoff-Final NLA Herren
Jubiläums-Titel Nummer 10 für Rio-Star Muttenz

(Si/TN) Rio-Star Muttenz gewann auch das zweite Finalspiel gegen Lugano und sicherte sich mit dem 6:0-Kantersieg vor eigenem Publikum den zehnten Meistertitel in Folge.

Die Tessiner wurden allerdings etwas unter Wert geschlagen, verloren doch sowohl Csaba Molnar gegen Hu Jiashun als auch Olajide Omotayo gegen Lionel Weber jeweils erst im Entscheidungssatz – und resultierte bloss für Simone Spinicchia in der Partie gegen Yang Chengbowen nicht wenigstens ein Satzgewinn. Aber selbstverständlich stand der Erfolg von Rio-Star Muttenz nie in Frage, stellten doch die Basler Akteure in diesem zweiten Finalspiel nicht nur ihre spielerische Klasse unter Beweis, sondern wenn nötig auch viel Nervenstärke. Letzteres ist beispielsweise im Fall des erst 18-jährigen Lionel Weber alles andere als selbstverständlich, denn nicht zuletzt der junge Nationalspieler zeichnete dafür verantwortlich, dass die Entscheidung bereits nach bloss sechs Spielen feststand..