FCK-Vorbereitung neigt sich dem Ende zu
Fussball

FCK-Vorbereitung neigt sich dem Ende zu

Mit einem Sieg und zwei Unentschieden geht die Vorbereitung des FC Kreuzlingen in die Schlussphase. Bringt der letzte Test am kommenden Donnerstag gegen Drittligist Münchwilen FCK Trainer Ortancioglu nochmals neue Erkenntnisse?

Nach einem weiteren Testspiel in Rielasingen (DE) steht der FC Kreuzlingen kurz vor Abschluss seines anspruchsvollen Vorbereitungsprogramms zur Rückrunde 18/19. Bemerkenswert, zumindest aus Kreuzlinger Sicht, ist die Kontinuität im Kader. Anstatt wie in den vergangenen (Halb) Jahren beschränkte sich der Personalwechsel lediglich auf zwei Zugänge (Davide Di Leonardo / Frauenfeld, Aziz Afkir / Calcio). Dies sollte sich denn auch positiv auf die Testspielreihe auswirken. Während es bei der 1:4 Niederlage in Radolfzell vor einem Monat noch an der nötigen körperlichen Frische fehlte, steigerten sich die Hafenstädte in der Folge. Eine knappe 1:2 Niederlage beim 1.-Ligisten St. Gallen U21 folgte ein (viel) zu knapper 1:0 Sieg gegen St. Gallen U18. Im Trainingslager am Gardasee dann ein überraschender 2:1 Erfolg gegen den VFB Eichstätt (DE). Der Regionalligist ist in der Bayernliga (hinter Bayern 2) an zweiter Stelle klassiert!

Erfreulich aus Kreuzlinger Sicht, dass die Mannschaft auch in schwierigen Momenten den Glauben nicht verliert. So konnten sie in Gossau einen zweimaligen Rückstand noch egalisieren, beim scheinbar hoffnungslosen 0:2 in Rielasingen erkämpfte sich die Ortancioglu Elf in den Schlussminuten (89. / 92.) ebenfalls ein wertvolles 2:2 Remis. Zweifellos ein Sieg fürs ganze Team. Mit dem letzten Test gegen Münchwilen (Donnerstag, 20:00 Uhr) im Hafenareal beendet der aktuelle Tabellenführer der Gruppe 6 sein Vorbereitungsprogramm. Meisterschaftsstart ist eine Woche später am Samstag, 16.03. um 16:00 Uhr in Uster.