Drei von vier Läuferinnen im Final gestürzt
Eisschnelllauf, Kurzstrecke, Sportereignisse, Olympische Winterspiele

Drei von vier Läuferinnen im Final gestürzt

Die Chinesin Li Jianrou holt im Shorttrack-Final über 500 Meter die Goldmedaille praktisch kampflos, weil ihre drei Gegnerinnen allesamt stürzten.

Vor den begeisterten 12'000 Zuschauern in der ausverkauften Eisberg-Arena von Sotschi trat Li Jianrou damit die Nachfolge der insgesamt vierfachen Olympiasiegerin Wang Meng an, die aus Verletzungsgründen fehlte. Von den gestürzten Teilnehmerinnen rappelte sich die Italienerin Arianna Fontana am schnellsten wieder auf und sicherte sich Silber vor der Südkoreanerin Park Seung-Hi.