Arbon sichert sich Sieg nach einer tollen zweiten Halbzeit
Handball

Arbon sichert sich Sieg nach einer tollen zweiten Halbzeit

Mit einem herrlich herausgespielten Tor eröffneten die Arboner das Score gleich mit dem ersten Angriff. Auch in der Folge wirkte das Team um Spielertrainer Piske sehr wach und zielstrebig

6 Tore aus den ersten 7 Angriffen waren der verdiente Lohn für eine starke Anfangsphase. Die Gäste aus der Munotstadt hielten aber gut dagegen und so entwickelte sich ein attraktives und ausgeglichenes Spiel, in dem die Arboner immer leicht die Nase vorne hatten. Gegen Mitte der ersten Halbzeit kam erstmals etwas Sand ins Angriffsspiel des Heimteams. So scheiterte man gleich mehrmals in Folge völlig freistehend am gegnerischen Torhüter. Schaffhausen nutze die Chance und konnte das Spiel wieder ausgleichen. Es war Marc Strässle, mit 12 Toren aus 13 Versuchen an diesem Abend der beste Akteur auf dem Platz, der mit drei Toren in Folge die Arboner wieder in Front bringen konnte. Seine Teamkollegen konnten den Schwung mitnehmen und so lagen die Arboner nach 20 Minuten erstmals mit 4 Toren vorne.

Der Tabellenleader versuchte in der Folge mit einem 7. Feldspieler den Angriff noch weiter zu forcieren. Diese taktische Massnahme verfehlte aber seine Wirkung völlig. Ganz im Gegenteil waren es die Gäste, die die vorübergehende Indisponiertheit ausnutzten, um das Spiel wieder auszugleichen. Da Arbon zudem eine erste Zeitstrafe hinnehmen musste, drohte gar ein erstmaliger Rückstand. Ausgerechnet in Unterzahl fanden die Arboner den Tritt wieder und legten wieder vor. Bis zur Pause konnten sie die Führung wieder auf 17:14 ausbauen.

Der Beginn der zweiten Halbzeit war ausgeglichen, auch wenn die Arboner nun in der Defensive aggressiver agierten, als noch vor dem Seitenwechsel. Mit fortlaufender Spieldauer zahlte sich dies dann auch immer mehr aus. Unter dem steigenden Druck sahen sich die Gäste gezwungen, ihre Angriffe immer wieder unvorbereitet oder aus schlechten Wurfpositionen abzuschliessen. Dank der Unterstützung seiner Vorderleute konnte sich nun auch Appert immer öfters auszeichnen. Die so gewonnenen Bälle wurden postwendend in schnelle Konter umgewandelt und auch erfolgreich abgeschlossen. Nach 40 Spielminuten war der Vorsprung auf 5 Tore angewachsen. Und da die Arboner im gleichen Stil weitermachten, aggressiv deckten und das Tempo hochhielten, konnten die Gäste nicht mehr dagegenhalten. Nach 50 Minuten Betrug der Vorsprung 10 Tore und das Spiel war so vorzeitig entschieden.

Arbon belohnte sich für eine gute Leistung mit einem klaren Sieg und grüsst weiterhin von der Tabellenspitze.

 

Telegramm

HC Arbon – KJS Schaffhausen 2 37:24 (17:14)
Arbon Sporthalle; Zuschauer 120; SR Pramstaller / Willi
HC Arbon: Appert (38% Fangquote), Höhener (13%), Stübi, L. Midea (2), D. Midea (2), Simon (4), Kuster (1), Gasser (8), Eberle (6), Strässle (12/1), Da Ros (1), Lengweiler, Piske (1)
KJS Schaffhausen: Broder (1 Tor, 26% Fangquote), Steinemann, Bill (5), Bollen (2), Bächtold (1), Persi (2), Bouwmeester (2), Ulmer (1), O. Hirsiger, A. Hiersiger (2), Rot (3), Hamilton (5)
7m-Statistik: HCA 1/2 - KJS Schaffhausen 1/1
Strafen: HCA 3 x 2min - KJS Schaffhausen 0 x 2min / Direktausschluss Hirsiger (55’)