U16-Thurgauer-Meister gewinnt internationales Turnier in Davos
Tennis

U16-Thurgauer-Meister gewinnt internationales Turnier in Davos

Jakub Paul hat dieses Wochenende seinen bisher grössten Erfolg realisiert. Der U16-Thurgauer Meister gewann in Davos ein internationales U14-Turnier.

Vier Monate nachdem Jakub Paul in Oberentfelden an einem Grade-3-Turnier seine internationale Konkurrenz in Grund und Boden spielte, bestätigte er seine gute Form auch beim höher eingestuften Grade-2 Tennis Europe Turnier in Davos. Der Bündner, der an der NET in Kreuzlingen gefördert wird und anfangs September den Thurgauer Meistertitel bei den Unter-16-Jährigen gewann, besiegte im Finale des internationalen U14-Turniers seinen Landsmann Demian Wenger in zwei Sätzen. „Jakub hat clever gespielt und seine gute Ausgangslage genutzt“, zeigte sich Trainer Marcel Kansky zufrieden. Der 14-Jährige stand an der Seite von Gian Seiler auch im Doppelfinale, musste sich dort allerdings in drei Sätzen geschlagen geben. Seine aktuelle Position 98 im Tennis Europe Ranking der Unter-14-Jährigen wird Paul durch seine jüngsten Erfolge deutlich verbessern können. Die Dussnangerin Nadine Keller (TE 462), die mit einer Wild Card ins Hauptfeld kam, scheiterte in der ersten Runde an der späteren Siegerin Natalia Boltinskaya (TE 53) aus Russland. Die Russin erwies sich auch für Svenja Ochsner (TE 833) als zu stark. Die NET-Schülerin hatte in den Viertelfinals das Nachsehen. Der Berger Joel Alt (TE 231) verlor in der ersten Runde gegen den Griechen George Agious (TE 123).