Spitzenkampf in der Kreuzbleiche
Handball

Spitzenkampf in der Kreuzbleiche

Am Donnerstag (20.15 Uhr) trifft der TSV St. Otmar auf Tabellenführer Kadetten Schaffhausen

Nach der Nationalmannschaftspause sind beide Teams am Wochenende erfolgreich in den Meisterschaftsbetrieb zurückgekehrt. Doch beide Teams vermochten dabei nicht vollends zu überzeugen. Der TSV St. Otmar kam im Derby gegen Fortitudo Gossau noch unnötig ins Zittern, nachdem er anfangs der zweiten Halbzeit mit sechs Toren in Führung gelegen hatte. Kadetten Schaffhausen reichte gegen GC Amicitia Zürich eine mässige Leistung zum Sieg. Bei beiden Teams ist also eine Steigerung gefordert um im Spitzenkampf bestehen zu können. Im ersten Aufeinandertreffen der laufenden Saison konnte Kadetten Schaffhausen einen ungefährdeten Sieg feiern. Dies vor allem auch deshalb, weil beim TSV St. Otmar in jenem Spiel kaum etwas zusammenpassen wollte. Die St. Galler haben also noch eine offene Rechnung zu begleichen, auch wenn dies gegen den Tabellenführer ein äusserst schwieriges Unterfangen werden dürfte. Die Schaffhauser gehen als klare Favoriten in das Spitzenspiel und werden alles daran setzen mit einem weiteren Erfolg die Leaderposition zu festigen. Der TSV St. Otmar wird versuchen, den Heimvorteil zu nutzen. Um gegen den Meisterschaftsfavoriten zu punkten muss es ihm aber gelingen auf den Punkt sein ganzes Potential abrufen.