SC Brühl bleibt «ausgezeichnet»
Fussball

SC Brühl bleibt «ausgezeichnet»

Der Fussballclub SC Brühl hat das Qualitätslabel «Sport-verein-» erneut um drei Jahre verlängern können.

Der Club wird damit von 2018 bis 2021 weiterhin ausgezeichnet für seine vorbildliche Leistung im Bereich Integration, Gewaltprävention und Förderung der Freiwilligenarbeit. Das Label «Sport-verein-t» wird von der «Interessengemeinschaft St.Galler Sportverbände» nach gründlicher Prüfung an Vereine übergeben. Der SC Brühl erlangte es bereits im Jahre 2007, als erster Fussballclub in der Stadt St.Gallen.

Der SCB ist bekannt für sein soziales Engagement im Sportbereich. So erhielt der Club im Jahr 2012 auch die Auszeichnung als «Bester Verein im Kanton St.Gallen». 2014 wurde der SCB für seine Integrationsarbeit bei den Junioren mit dem «Goldenen Enzian» des Kantons St.Gallen ausgezeichnet, und 2016 mit dem Anerkennungspreis des WDA- Forums (World Demographic & Ageing) für die intergenerationelle Arbeit bei den «Krönli Kids», wo Fünf- und Sechsjährige von Pensionierten trainiert und betreut werden.

Gerade aktuell engagiert sich der SC Brühl an der «St.Galler Aktionswoche gegen Rassismus». Dabei unterstützt er den FC Somalia am Fairplay-Hallenturnier vom kommenden Samstag in der Sporthalle Schönenwegen. Dort stehen Brühler Schiedsrichter im Einsatz, der Präsident des SC Brühl, Christoph Zoller, wird die jungen Sportler vor Ort begrüssen.

Bildlegende: Der SC Brühl ist bekannt für sein soziales Engagement, wie hier vor zwei Jahren, als rund 70 Asylbewerber zu einem Spiel der ersten Mannschaft eingeladen wurden (Foto: Kurt Frischknecht)