Pikes verlieren erst in der Verlängerung
Eishockey

Pikes verlieren erst in der Verlängerung

In einem packenden Spiel unterlagen die Pikes EHC Oberthurgau der GDT Bellinzona erst in der Verlängerung mit 3:4 Toren (1:0-2:2-0:1-0:1). Ein weiterer, wichtiger Punkt bleibt damit trotzdem in Romanshorn.

Beide Mannschaften zeigten den Fans von Beginn weg eine 1.-Liga-Partie, welche von grosser Intensität und viel Tempo geprägt war. Die beiden Kontrahenten agierten gesamthaft gesehen absolut auf Augenhöhe. In der 13. Minute schloss dann Araujo eine herrliche Kombination mit dem Führungstreffer für die Pikes ab. Nachdem die GDT Bellinzona in Unterzahl spielend nach einem Break nur die Latte des Pikes-Gehäuses traf, blieb es bei der knappen Führung für die Platzherren.

Die Pikes starteten denkbar schlecht in’s zweite Drittel, denn bereits in der 22. Minute erzielte Fratessa den Ausgleich für die Tessiner. In der weiteren Folge zeigten die beiden Teams nun absolutes Top-1.-Liga-Eishockey. Als die Hechte in Unterzahl gerieten, erzielte Masa (37.) den Führungstreffer für die GDT Bellinzona. Die Pikes reagierten jedoch prompt und nur gerade 15 Sekunden später war es Malgin, welcher zum Ausgleich für die Oberthurgauer einschoss. Es kam jedoch noch besser, denn kurz vor Drittelsende (40.) erzielte Neher die erneute Führung für die Pikes.

Auch zu Beginn des letzten Drittels mussten die Hechte zunächst wieder ein Gegentor hinnehmen; Schena (44.) war der Schütze zum erneuten Ausgleich für Bellinzona. In der weiteren Folge sahen die Zuschauer ein weiterhin packendes Spiel zweier stark aufspielender Mannschaften. Kurz vor Spielende hatten dann die Pikes während einer doppelten Unterzahl einige bange Momente zu überstehen. Mit Glück, Können und Goalie Liechti im Rücken gelang es jedoch, das Unentschieden über die Spielzeit zu retten und somit zumindest einen Punkt in Romanshorn zu behalten. In der abschliessenden Verlängerung war es dann Schena (63.), welcher für die GDT Bellinzona den siegbringenden Treffer erzielte.

Match-Telegramm
Pikes EHC Oberthurgau : GDT Bellinzona  3 : 4 n.V.  (1:0-2:2-0:1-0:1)
EZO Romanshorn  -  248 Zuschauer  -  SR Rüegg (Halberstadt,Torti)

Tore:  13. Araujo (Ungemach, Noser) 1:0.  22. Fratessa (Lakhmatov, S. Guidotti) 1:1. 37. Masa (Schena; Ausschluss Araujo) 1:2. 37. Malgin (Trüssel, Novak) 2:2.  40. Neher (Spannring) 3:2.  44. Schena (Masa, Sartore) 3:3.  63. Schena (Masa) 4:3.

Strafen:  3-mal 2 Minuten gegen die Pikes.  3-mal 2 Minuten gegen Bellinzona.

Pikes:  Liechti, (Mathis), Stäheli, Spannring, Giger, Maier, Huber, Fischer,Müller, Trüssel, Ungemach, Germann, Neher, Malgin, Noser, Reinert, Seiler, Novak, Araujo, Rohner

Bellinzona:  Chmel, (Canepa), Spinetti, De Bernardi, Bobbia, Rosselli, Fratessa, D’Andrea, Sartore, Cordiano, Invernizzi, Masa, Lakhmatov, Juri, Schena, S. Guidotti, F.Guidotti