Missglückter Start in die Play Offs für den EHC Frauenfeld
Eishockey

Missglückter Start in die Play Offs für den EHC Frauenfeld

Kaum wurde die erste Party in den Play Offs gestartet musste ein Spieler des HC Wil auf die Chancen aber der Torerfolg blieb aus.

Auch das zweite Überzahlspiel der Thurgauer brachte nicht die gewünschte Führung. Im Gegenteil, die Wiler hatten die besseren Chancen. Der Gastgeber bemühte sich zwar doch nach 20 Minuten blieb das Spiel immer noch Torlos.

Wil startete besser ins Mittel Drittel und konnte in der 22 Minute in Führung gehen. Die Thurgauer suchten den Ausgleich aber Tore wollten keine fallen. Die letzten Minuten im Mittel Drittel hatten die Wiler gar die besseren Chancen. So musste der Favorit aus Frauenfeld mit einem Rückstand in die zweite Pause.

Mit einem Sturmlauf der Thurgauer begann das letzte Drittel. Dem EHC Frauenfeld gelang früh der Ausgleichstreffer durch Geiser doch nur Sekunden später gingen die St. Galler wieder in Führung. In der 46 Minute erhöhten die Wiler gar auf 3:1. Frauenfeld konnte nicht reagieren und musst gar das 4 Gegentor entgegen nehmen. Dies war die Entscheidung denn die Thurgauer konnten nicht mehr reagieren. Der Schlusstreffer der Wiler gelang  Schir ins verlassene Frauenfelder Tor. Ein wenig überraschend aber nicht unverdient gewann der EC Wil das erste Spiel dieser Play Off gegen den EHC Frauenfeld mit 5:1.

Telegramm

EHC Frauenfeld – EC Wil  1 : 5 ( 0:0  -  0:1  - 1:4 )
Kunsteisbahn Frauenfeld, Frauenfeld 241 Zuschauer. Schiedsrichter: Häusler, Remund, Eiholzer
Tore:    22. Schir (Diem) 0:1, 43. Geiser (Bucher, Fehr) 1:1, 55. Bischofberger (Schärer) 1:2, 46. Stevan (Schärer) 1:3, 51. Schärer (Stiefel 1:4, 57. Schir 1:5
Strafen:        4 mal 2. Min. gegen EHC Frauenfeld 2 mal 2. Min. gegen EC Wil
Bemerkungen:
EHC Frauenfeld: Styger, Suter, Käser, Grolimund, Haldenstein, Moser, Jörg, Geiser, Bucher, Lattner, Fehr, Celio, Rohner, Pieroni, Cédéric Kuhn, Cyrill Kuhn, Horvath, Rieser, Zumbühl, Kurzbein, Brauchli, Laux,
EC Wil:  Liechti, Hohl, Hungerbühler, Stevan, Wuffli, Herberger, Bulgheroni, Schärer, Heitzmann, Bischofberger, Schir, Diem, Stiefel, Torino, Maraffio, Zähner, Meier, Eigenmann, Blatter,  Mischler,