Letzte Runde des Jahres: Fallen die ersten Entscheidungen?
Faustball

Letzte Runde des Jahres: Fallen die ersten Entscheidungen?

Am Sonntag spielen die Männer in der Nationalliga A Qualifikation die fünfte von insgesamt sechs Runden. Insbesondere für Gastgeber Neuendorf ist diese Runde von grosser Bedeutung.  

Die Qualifikationsphase der diesjährigen Hallenmeisterschaft neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu. In Neuendorf wird am Sonntag bereits die zweitletzte Runde ausgetragen. Gekämpft wird dabei um den Qualifikationssieg, die Final4-Teilnahme und um den Ligaerhalt. An der Spitze liefern sich Wigoltingen und Diepoldsau ein Duell um den Qualifikationssieg. Dabei hat Wigoltingen alle Trümpfe in der Hand. Wenn sie ihre verbleibenden drei Spiele gewinnen, haben sie den Qualifikationssieg in der Tasche. Dies weil sie trotz der Niederlage gegen Diepoldsau am letzten Samstag in den beiden Direktduellen mit den Rheininslern das bessere Punkteverhältnis aufweisen. Am Sonntag trifft Wigoltingen auf die Teams aus Elgg-Ettenhausen und Widnau, Diepoldsau wiederum misst sich mit Oberentfelden und Neuendorf.

Apropos Neuendorf: Für die Aufsteiger, die in den ersten Runden beherzt gekämpft haben, bisher aber noch immer ohne Punkte geblieben sind, ist die Heimrunde am Sonntag so etwas wie die Runde der letzten Chance. Sollten die Solothurner nämlich auch am Sonntag keine Punkte gewinnen, müssen sie sich wohl oder übel mit dem Thema Abstieg auseinander setzen. Das Team von Trainer Daniel Pfluger trifft am Sonntag auf Oberentfelden und Diepoldsau.

Offene Ausganslage um Final4-Teilnahme
Neben Qualifikationssieg und Ligaerhalt wird auch noch um die Final4-Teilnahme gekämpft. Während die Teilnahme von Wigoltingen und Diepoldsau bereits feststeht, kämpfen dahinter Widnau, Oberentfelden und Elgg-Ettenhausen um die weiteren beiden Plätze. Die besten Karten hat dabei das Team aus Widnau, das derzeit mit acht Punkten auf dem dritten Rang steht. Dahinter folgt mit zwei Punkten Rückstand das Team aus Oberentfelden, das allerdings bei Punktgleichheit mit Widnau aufgrund des besseren Satzverhältnisses vor den Ostschweizern klassiert wäre. Doch auch die Aargauer müssen ihrerseits schauen, dass sie nicht von Elgg-Ettenhausen vom vierten Rang verdrängt werden. Denn genau wie sie bei Punktgleichheit Winau überholen würden, würde Elgg-Ettenhausen die Oberentfelder bei Punktgleichheit hinter sich lassen. Für Spannung ist im Kampf um die Final4-Teilnahme also definitiv gesorgt.

Spitzenspiel Kirchberg vs. Tecknau
Genau wie in der Nationalliga A der Männer wird auch in der Nationalliga B Gruppe West noch die letzte Qualifikationsrunde des Jahres ausgetragen. Gespielt wird am Samstag ebenfalls in Neuendorf. Dabei wird Leader Kirchberg versuchen, in den Duellen mit dem ersten Verfolger aus Tecknau und Oberentfelden II seine Spitzenposition zu verteidigen. Am anderen Ende der Tabelle ist die zweite Equipe aus Neuendorf auf Punkte angewiesen. Das derzeitige Schlusslicht trifft auf Olten und Vordemwald.

Spielplan:
Nationalliga A, Männer, 5. Runde, Sonntag, 16. Dezember, 11 Uhr, in Neuendorf:. Elgg-Ettenhausen vs. Wigoltingen, Widnau vs. Wigoltingen, Neuendorf vs. Oberentfelden, Oberentfelden vs. Diepoldsau, Neuendorf vs. Diepoldsau. – Tabelle: 1. Wigoltingen 7/12 (19:7 Sätze), 2. Diepoldsau 6/10 (16:8), 3. Widnau 7/8 (12:14), 4. Oberentfelden 7/6 (14:15), 5. Elgg-Ettenhausen 7/4 (10:17), 6. Neuendorf 6/0 (8:18)

Nationalliga B, Männer, Gruppe West, 5. Runde, Samstag 15. Dezember, 12 Uhr, in Neuendorf: Kirchberg vs. Oberentfelden II, Kirchberg vs. Tecknau, Neuendorf II vs. Olten, Vordemwald vs. Olten, Neuendorf II vs. Vordemwald. – Tabelle: 1. Kirchberg 6/10 (16:5 Sätze), 2. Tecknau 7/10 (16:10), 3. Olten 6/8 (15:7), 4. Oberentfelden II 7/6 (11:14), 5. Vordemwald 7/4 (9:16), 6. Neuendorf II 7/2 (4:19)