Hoffnungsvoller Saisonauftakt des FCK
Fussball

Hoffnungsvoller Saisonauftakt des FCK

Nur eine Woche nach Trainingsbeginn überraschte der FCK im ersten Test bereits auf der ganzen Linie. Der 2:1 Sieg in Radolfzell hätte durchaus höher ausfallen können.

Am vergangenen Montag fand sich das neuformierte Fanionteam zum ersten Training auf dem Hafenareal, nach drei Übungseinheiten dann gestern Samstag bereits das erste Testspiel beim Verbandsligisten Radolfzell (DE). Allzu viel durfte man aus Sicht der Kreuzlinger also sicher nicht erwarten. Und doch überraschte das Ortancioglu Team in fast allen Belangen. In der Gluthitze des schmucken Mettnaustadions übernahm der FCK sofort die Initiative und kam schon nach wenigen Minuten durch Pentrelli zu einer dicken Chance die der Torhüter jedoch in extremis vereitelte. Kreuzlingen, auch durch Ferienabwesenheiten auf verschiedenen Positionen neu besetzt, gefiel vor allem mit seinen Angriffen über die Aussenbahnen. Den ersten Treffer erzielte dann aber der von Singen (DE) zum FCK gestossene André Kohli durch die Mitte. Nach einem Solo zeigte er sich vor dem Tor kaltblütig und traf sicher zum 1:0.

Sven Bode, in der Rückrunde Mann der Stunde, erzielte nach der Pause auf kuriose Weise das 2:0. Weil der Radolfzeller Torhüter über 90 Minuten (auch) immer wieder Libero Aufgaben wahr nahm, überraschte ihn Bode mit einem präzisen Weitschuss aus über 50 Metern (!) ins leere Tor. Auch wenn in der Folge der FCK das bessere Team war und einem weiteren Treffer näher stand, musste Torhüter Jim Freid kurz vor Spielende einen Ball aus den Netz fischen. Alles in allem ein sehr erfreulicher und hoffnungsvoller Auftritt des FCK. Dass Trainer Kürsat Ortancioglu dennoch „einen Menge Arbeit“ vor sich sieht zeigt aber, dass noch einiges an Potential brach liegt. Bereits am kommenden Donnerstag testet der FCK gegen die 1. Liga Mannschaft  von Winterthur. Anpfiff auf dem heimischen Hafenareal ist 19:30 Uhr.

Telegramm

Radolfzell (DE) - Kreuzlingen 1:2 (0:1).
Stadion Mettnau - 50 Zuschauer
Tore: André Kohli 0:1, Sven Bode 0:2, Radolfzell 1:2.