Hauptprobe für die Playouts!
Eishockey

Hauptprobe für die Playouts!

Bereits vor dem letzten Qualifikationsspiel zwischen Weinfelden und Uzwil ist klar, dass die beiden Teams in den kommenden Playout-Partien den Absteiger unter sich ausmachen werden. Im Gegensatz zu den Weinfeldern konnten sich die St. Galler noch bis zur zweitletzten Runde Hoffnung auf die Playoffs machen.

Somit hat die Begegnung vom kommenden Samstag zwar keinen Einfluss mehr auf die Tabelle, kann aber den Trainern als Vorbereitung für die Playouts wichtige Informationen liefern. Diese werden in einer Best-of-Five-Serie ausge-tragen. Die erste Partie findet am Samstag, 17. Februar um 18.00 h in Uzwil statt.

Der EHC Uzwil startete solide in die Saison und konnte zwischenzeitlich bis auf Rang fünf hochklettern. Der letzte Sieg in der regulären Spielzeit geht jedoch zurück auf den 18. November, als Wetzikon gleich mit 3:0 heimgeschickt wurde. Danach konnten die Hawks nicht mehr an die bisherigen Leistungen anknüpfen und man konnte in den nachfolgenden 14 Partien nur noch je einen Punkt gegen Wil und Prättigau, sowie deren zwei gegen Herisau ergattern. Als Folge dessen wurden die St. Galler in der Tabelle bis auf Rang 9 durchgereicht und stehen damit seit der Niederlage gegen Bellinzona in der letzten Runde definitiv als Playout-Gegner der Trauben fest.

Auch der letzte Sieg der Weinfelder liegt weit zurück und erfolgte ebenfalls gegen den EHC Wetzikon, welcher am 28. November besiegt werden konnte. Damals hatten die Trauben einen richtigen Lauf, als mit Arosa, Prättigau und Wetzikon gleich drei Siege in Folge gefeiert werden konnten. Danach ging aber bekanntlich nicht mehr viel und der SC Weinfelden rutschte zwei Runden später wieder unter den Strich, wo er bis heute blieb.