FCB zeigt tolle Reaktion
Fussball

FCB zeigt tolle Reaktion

Nach der ersten Niederlage vom letzten Wochenende zeigte der FCB im Auswärtsspiel beim FC Kreuzlingen eine tolle Reaktion und siegte souverän mit 3 : 0. Damit behaupten sich die Rosenstädter weiterhin an der Tabellenspitze.

In der Startphase lies der FCB dem Gastgeber viel Raum und stand tief in der eigenen Platzhälfte. Kreuzlingen kombinierte schön, ohne aber gefährlich vor das Tor von Näf zu gelangen. Bei einem ersten Vorstoss der Bischofszeller flankte Lamaj schön zur Mitte und Flurim Panik erwischte den zuweit vor dem Tor stehenden Torhüter per Kopf zum 0 : 1 für die Gäste. Dieses Tor gab dem FCB das nötige Selbstvertrauen und nun lief das Spiel der Rosenstädter ausgezeichnet. Wiederum Lamaj lancierte auf der rechten Seite Fabio Mauchle, welcher herrlich zur Mitte spielte, wo Flurim Panik in der 18. Minute zum 0 : 2 einnetzte. Der Gastgeber verlor nun völlig den Faden und brachte bis zur Pause nicht mehr viel zu Stande. Kurz vor dem Pausenpfiff musste Näf noch einen perfiden Weitschuss zur Ecke lenken.

Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel zunehmend ruppiger und war von vielen Unterbrüchen geprägt. Der FCB lies nicht viel zu und kontrollierte das Spiel zu jeder Zeit. In der 77. Minute enteilte der eingewechselte Erik Willems der gesamten Kreuzlinger Hintermannschaft und erzielte mit dem 0 : 3 die Vorentscheidung. Nun hatte der Schiedsrichter alle Hände voll zu tun und musste nach einem groben Foul an Dähler einen Kreuzlinger mit der roten Karte vorzeitig unter die Dusche schicken. Der FCB spielte das Resultat schlussendlich souverän über die Zeit und holte bei den Seebuben absolut verdient drei Punkte.

Am nächsten Samstag spielt der FCB um 15.30 Uhr zu Hause gegen den FC Tägerwilen.

 

 

Telegramm

Bischofszell: Näf, Bilali, B. Panik, Lamaj, Dähler (J. Willems), N. Spiegel, Kryeziu, Ruch, C. Keller (E. Willems), F. Panik (Kast), Mauchle (S. Keller)
Tore: 11. 0 : 1 F. Panik, 18. 0 : 2 F. Panik, 77. 0 : 3 E. Willems
Bemerkungen: Bischofszell ohne Haas, Müller (nicht eingesetzt), Zefiq, Schöb, Mangold, Bruderer, Fitze, Limoncelli (verletzt), T. Grob, R. Grob, M. Spiegel, Shosi (abwesend)