FC Bischofszell siegt gegen Kreuzlinen
Fussball

FC Bischofszell siegt gegen Kreuzlinen

Der FCB erlebte das erwartet schwere Spiel gegen die zweite Mannschaft des FC Kreuzlingen. Das umkämpfte Spiel konnte das Ruch-Team wie in den letzten Wochen oftmals spät in der zweiten Halbzeit für sich entscheiden.

Die Heimmannschaft startete mit viel Tempo in die Partie und legte in der 11. Spielminute mit 1:0 vor. Domenico Ventrici spielte seine Schnelligkeit aus und vollendete kaltschnäuzig. Diese Führung war jedoch nicht von langer Dauer. Die Kreuzlinger spielten einen Freistoss kurz und glichen mit einem präzisen Schuss zum 1:1 aus. Nur 3 Minuten später musste sich Sutter erneut geschlagen geben. Einen schnell ausgeführten Konter über die rechte Seite vollendete der FCK Stürmer zu deren Führung. Die Rosenstädter zollten dem hohen Tempo aus den Startminuten Tribut und waren nun bemüht, die Partie wieder an sich zu reissen.

Nach dem Seitenwechsel wurde Erik Willems an der Strafraumgrenze durch einen gegnerischen Verteidiger zu Fall gebracht. Freistossspezialist Luca Ruch setzte den Ball ansatzlos in die linke Ecke und glich den Score so wieder aus. Die Bischofszeller hatten die Partie nun wieder im Griff und konnten in der 72. Spielminute die erneute Führung durch Colin Keller erzielen. Aaron Gamba lancierte den pfeilschnellen Flügel mit einem schönen Zuspiel in die Tiefe und Keller lies dem gegnerischen Torhüter keine Chance. Im Anschluss stand der FCB etwas zu tief in der eigenen Platzhälfte und überlies dem Gegner zu viele Spielanteile, was Kreuzlingen sofort auszunützen suchte. Mit viel Kampf und einer guten Teamleistung konnten die Rosenstädter die Partie für sich entscheiden und finden sich durch die Niederlage vom FC Neukirch-Egnach nun an der Tabellenspitze wieder. Am Pfingstmontag trifft der FCB um 11.00 Uhr auf den 5. platzierten FC Tägerwilen.

Telegramm

FC Bischofszell – FC Kreuzlingen   3:2 (1:2)
Bruggfeld, 120 Zuschauer
Bischofszell: Sutter; M. Spiegel, B. Panik, Wollfart, Dähler; Ruch; T. Grob (61. Kast), N. Spiegel (85. J. Willems), Gamba (83. Schöb), Ventrici (45. Keller); F. Panik (33. E. Willems)
Tore: 11. 1:0 Ventrici, 18. 1:1 Kreuzlingen, 21. 1:2 Kreuzlingen, 49. 2:2 Ruch, 3:2 72. Keller
Bemerkungen: Bischofszell ohne Näf, Bilali (nicht eingesetzt), Shoshi, R. Grob, Haas, Limoncelli, Bruderer, Mangold (abwesend), Fitze, Mauchle (verletzt)