EHC KK gewinnt im Penaltyschiessen
Eishockey

EHC KK gewinnt im Penaltyschiessen

Vor einer gut gefüllten Kulisse starteten beide Teams konzentriert und mit viel Tempo. Kreuzlingen konnte in der Mitte des ersten Drittels in doppelter Überzahl spielen, nutzten aber diese Chance nicht aus

Einige Minuten später gelang den Schaffhausern der Führungstreffer durch einen Fehlpass in der Kreuzlinger Abwehr und der B-lizenzierte Goalie Jeremy Laux konnte bezwungen werden.

Gleich zu Beginn des zweiten Drittels umlief Widmer dank einer "Playbook"-haften Auslösung die Verteidigung und mit glich mit einem Breakaway aus. Im Mitteldrittel erlaubten sich die Schaffhauser mehrere Strafen, jedoch nutzte der EHCKK diese nicht aus.

Im Schlussdrittel erarbeiteten sich beides Teams einige gute Chancen, die beiden Torhüter hielten aber den Kasten dicht und die Partie ging in die Verlängerung.

In der Verlängerung gab es eine sehenswerte Chance von Brunella, leider traf er nur die Torumrandung und das Spiel wurde im Penaltyschiessen entschieden. Widmer konnte in der vierten Runde die Kreuzlinger in Führung bringen und weil Laux alle Penalties hielt und G. Forster den nächsten Penalty mit einem sehenswerten Trick verwertete, gewannen die Kreuzlinger im Shootout.