Diepoldsau und Wigoltingen lösen das Final4-Ticket
Faustball

Diepoldsau und Wigoltingen lösen das Final4-Ticket

In der letzten NLA-Runde vor der Sommerpause qualifizieren sich Diepoldsau und Wigoltingen als erste Teams für das Final4-Turnier. Auch Widnau und Elgg-Ettenhausen feiern wichtige Siege.

Elgg-Ettenhausen gegen Diepoldsau – das war auf dem Papier das Spitzenspiel dieser Runde. Der Tabellenvierte, der zuletzt fünf Spiele in Serie gewonnen hatte, gegen den aktuellen Tabellenführer Diepoldsau. In diesem Kräftemessen setzte sich das Team von Spielertrainer Lukas Lässer souverän mit 3:0 durch. Und weil sie auch gegen Oberentfelden mit diesem Resultat gewannen, lösen die Rheininsler bereits zwei Runden vor dem Ende der Qualifikation das Ticket für das Final4-Turnier im September.

Dasselbe hat auch Wigoltingen geschafft. Die Wigoltinger, die sich seit der ersten Meisterschaftsrunde im Gleichschritt mit Diepoldsau bewegen, feierten ebenfalls zwei ungefährdete Siege. Gegen Walzenhausen gabs ein 3:0 und gegen Aufsteiger Neuendorf ein 3:1, wobei sich das Team von Trainer Raphael Michel nach dem verlorenen Startsatz keine Blösse gab und sicher gewann.

Widnau kurz vor dem Final4-Turnier
Hinter dem Führungsduo hat Widnau ebenfalls kräftig gepunktet. Die Widnauer schlugen Jona, den direkten Konkurrenten um einen Platz am Final4-Turnier, mit 3:1 und besiegte auch das derzeitige Schlusslicht Olten mit demselben Resultat. Dank diesen beiden Siegen steht die Equipe von Trainer Remo Pinchera kur davor, sich das Ticket für das Final4-Turnier in Oberentfelden zu sichern. Die besten Karten, sich den vierten Platz für das finale Kräftemessen um den Schweizer Meistertitel zu holen, hat Elgg-Ettenhausen. Die Mannschaft von Trainer Markus Fehr hat sich nach der Niederlage gegen Diepoldsau im direkten Duell mit Tabellennachbar Oberentfelden mit 3:2 durchsetzen können. Damit schwinden die Chancen der Oberentfelder, am Final4-Turnier auf der heimischen Anlage dabei zu sein, denn der Rückstand auf die Elgger beträgt mittlerweile schon vier Punkte. Besser stehen die Chancen von Jona. Dank dem Sieg gegen Olten liegen sie weiterhin nur zwei Punkte hinter Elgg-Ettenhausen. Und die könnten sie im Direktduell in der nächsten Runde mit einem Sieg wettmachen.

Definitiv aus dem Rennen um die Final4-Plätze verabschiedet, hat sich der Vorjahres-Dritte Walzenhausen. Sie verloren Zuhause sowohl gegen Wigoltingen (0:3) als auch gegen Aufsteiger Neuendorf mit 1:3. Statt um die Final4-Plätze muss Walzenhausen nun in den letzten beiden Runden darum kämpfen, nicht noch auf den Barrageplatz abzurutschen. Die Neuendorfer haben bloss noch zwei Punkte Rückstand. Sehr schwierig wird es nun dagegen für Olten. Die Dreitannenstädter verloren erneut zwei Mal und bleiben damit auf dem letzten Rang, wobei der Rückstand auf den Vorletzten neu vier Punkte beträgt.

Staffelbach neu auf Rang eins
In der Nationalliga B Gruppe West hat Staffelbach die Tabellenführung übernommen. Die Aargauer liegen zwei Punkte vor dem Kantonsrivalen Oberentfelden II und vier Punkte vor Kirchberg. Eine Erfolgsmeldung gibt es für das Schlusslicht Roggwil. Sie gewannen Zuhause gegen Oberentfelden II mit 3:2 und holen damit die ersten Punkte in diesem Jahr. Der Rückstand auf den zweitletzten Neuendorf II beträgt aber noch immer sechs Zähler.

In der Ost-Gruppe hat Rickenbach-Wilen mit zwei Siegen zu Leader Elgg-Ettenhausen II aufgeschlossen. Die beiden Teams stehen mit je 20 Punkte an der Tabellenspitze, dahinter folgen Wigoltingen II und Jona II. Am Tabellenende bleibt alles unverändert. Affoltern a.A. verliert erneut zwei Mal und bleibt ohne Punkte.

Resultate:
Nationalliga A, Männer, 6. Runde, in Walzenhausen: Walzenhausen Wigoltingen 0:3 (4:11, 6:11, 6:11), Wigoltingen vs. Neuendorf 3:1 (6:11, 11:8, 11:7, 11:5), Walzenhausen vs. Neuendorf 1:3 (7:11, 15:14, 5:11, 8:11). – in Elgg: Elgg-Ettenhausen vs. Diepoldsau 0:3 (5:11, 11:13, 9:11), Diepoldsau vs. Oberentfelden 3:0 (11:7, 11:9, 11:9), Elgg-Ettenhausen vs. Oberentfelden 3:2 (9:11, 11:9, 15:14, 8:11, 11:2). – in Jona: Jona vs. Widnau 1:3 (9:11, 3:11, 11:8, 8:11), Widnau vs. Olten 3:1 (7:11, 11:6, 14:12, 11:4), Jona vs. Olten 3:0 (11:6, 11:8, 11:9). – Tabelle: 1. Diepoldsau 12/22 (33:10 Sätze), 2. Wigoltingen 12/22 (35:8), 3. Widnau 12/18 (32:16), 4. Elgg-Ettenhausen 12/14 (22:23), 5. Jona 12/12 (23:22), 6. Oberentfelden 12/10 (19:24), 7. Walzenhausen 12/6 (17:27), 8. Neuendorf 12/4 (10:33), 9. Olten 12/0 (8:36).

Nationalliga B, Männer, Gruppe West, 6. Runde, in Neuendorf: Neuendorf II vs. Vordemwald 0:3 (9:11, 7:11, 9:11), Vordemwald vs. Staffelbach 2:3 (11:9, 13:15, 11:8, 10:12, 9:11), Neuendorf II vs. Staffelbach 3:0 (14:12, 11:8, 11:8). – in Roggwil: Roggwil vs. Tecknau 0:3 (4:11, 10:12, 3:11), Tecknau vs. Oberentfelden II 1:3 (11:5, 7:11, 8:11, 8:11), Roggwil vs. Oberentfelden II 3:2 (13:11, 11:9, 6:11, 8:11, 11:9). – in Hochdorf: Hochdorf vs. Alpnach 0:3 (8:11, 9:11, 4:11), Alpnach vs. Kirchberg 0:3 (3:11, 7:11, 8:11), Hochdorf vs. Kirchberg 0:3 (9:11, 4:11, 10:12). – Tabelle: 1. Staffelbach 12/20 (32:12 Sätze), 2. Oberentfelden II 12/18 (29:18), 3. Kirchberg 12/16 (28:15) 4. Vordemwald 12/14 (27:22), 5. Tecknau 12/14 (23:20), 6. Hochdorf 12/8 (18:25), 7. Alpnach 12/8 (17:26), 8. Neuendorf II 12/8 (18:26), 9. Roggwil 12/2 (7:35).

Nationalliga B, Männer, Gruppe Ost, 6. Runde, in Schlieren: Schlieren vs. Affoltern a.A. 3:1 (11:5, 11:5, 9:11, 11:5), Affoltern a.A. vs. Wigoltingen II 0:3 (5:11, 5:11, 7:11), Schlieren vs. Wigoltingen II 3:1 (11:5, 8:11, 11:6, 11:7). – in Elgg: Elgg-Ettenhausen II vs. Affeltrangen 0:3 (10:12, 10:12, 5:11), Affeltrangen vs. Diepoldsau II 0:3 (5:11, 5:11, 8:11), Elgg-Ettenhausen II vs. Diepoldsau II 3:1 (10:12, 11:8, 11:6, 11:4). – in Wilen: Rickenbach-Wilen vs. Oberwinterthur 3:1 (11:7, 11:6, 9:11, 11:6), Oberwinterthur vs. Jona II 3:0 (15:13, 11:7, 12:10), Rickenbach-Wilen vs. Jona II 3:2 (7:11, 11:9, 6:11, 11:7, 11:5). – Tabelle: 1. Elgg-Ettenhausen II 12/20 (31:11 Sätze), 2. Rickenbach-Wilen 12/20 (34:15), 3. Wigoltingen II 12/16 (27:16), 4. Jona II 14/14 (28:26), 5. Schlieren 14/14 (25:30), 6. Oberwinterthur 12/12 (22:22), 7. Diepoldsau II 14/12 (23:29), 8. Affeltrangen 12/6 (19:31). 9. Affoltern a.A. 12/0 (7:36)