Christoph Sauser verabschiedet sich mit Rekordsieg
Radsport

Christoph Sauser verabschiedet sich mit Rekordsieg

Der in drei Wochen 39 Jahre alt werdende Berner Oberländer Christoph Sauser feiert beim Cape Epic in Südafrika seinen fünften Gesamtsieg und ist damit alleiniger Rekordhalter.

Zusammen mit seinem tschechischen Partner Jaroslav Kulhavy konnte Sauser nach seinem insgesamt 35. Tagessieg am Samstag auf dem letzten Teilstück von Wellingten nach Meerendal am Sonntag der Konkurrenz "Auslauf" gewähren. Das Duo begnügte sich mit Tagesrang fünf, gut anderthalb Minuten hinter dem siegreichen Paar Jochen Käss/Daniel Geismayr (De/Ö).

Den ersten Gesamtsieg holte sich der Sigriswiler 2006 mit dem Bündner Silvio Bundi, bei den Triumphen 2011 und 2012 hiess sein Partner Burry Stander aus Südafrika, der am 3. Januar 2013 bei einem Trainingssturz tödlich verunglückte. Sauser und Kulhavy, die beide schon Marathon-Weltmeister geworden sind, spannten bereits beim Triumph 2013 zusammen.

Bei den Frauen war die Schweizerin Ariane Kleinhans wie schon im Vorjahr eine Klasse für sich. Zusammen mit der Dänin Annika Langvad dominierten sie sämtliche Etappen nach Belieben und hatte am Ende über eine Stunde Vorsprung. Einziger Schönheitsfehler war die Zurückversetzung auf Rang 11 wegen Falschfahrens auf der zweiten Etappe. Trotz Magenproblemen in den letzten Tagen schaffte es Esther Süss im Gesamtklassement mit der Belgierin Alice Pirard noch auf Rang fünf.